2 smileys

Aus unseren Themenwelten stellen wir für jeden Auftraggeber ein individuelles Konzept zusammen. Neben einem Wissenstransfer in Kleingruppen, werden die Seminarteilnehmer aufgefordert proaktiv Lösungen zu erarbeiten.

Impression

Was hat ein Laufschuh und die aktuelle Pop-Göre Lady Gaga gemeinsam?

Beide hinterlassen nach ihrem Auftritt einen Abdruck, eine Impression. Jeder Abdruck ist individuell und einzigartig, genauso wie die Mitarbeiter eines Unternehmens. Mitarbeiter sind die Visitenkarte eines Unternehmens.

Sie hinterlassen nach jedem Auftritt durch ihre individuelle Art und Weise und ihr Wesen einen Abdruck, eine Impression. Sie produzieren ein Bild im Kopf des Kunden, mit dem das Unternehmen wiedererkannt wird.

Ein Corporate Image ist ein Ziel eines jeden Unternehmens, durch mit einbinden der Mitarbeiter und deren Teilelemente kann ein einheitlicher Auftritt, im Sinne von positiv und erfolgreich, gewährleistet werden.

Lady Gaga ist bekannt, weil sie auffällt, sie innovativ ist und es wagt, neue unbekannte und kreative Wege zu gehen. Der Wiedererkennungswert ist heutzutage im Zeitalter der Massenmedien und Informationsflut enorm wichtig. Um im Gedächtnis der Kunden zu bleiben, muss eine Impression erschaffen werden, durch Überzeugung, Sympathie, Dynamik, Kompetenz, Aktivität und Vertrauen. Diese Elemente sind Kriterien für das Hinterlassen eines positiven Eindrucks.

Die Rolle der Mitarbeiter hat sich gewandelt. Früher galt er als eine Maschine, die angetrieben und mit Bonusreizen „geschmiert“ wurde. Heute gelten sie als ernst zu nehmende Beteiligte des Prozesses der Unternehmenskommunikation. Mitarbeiter sind „DIE“ Werbebotschafter sowohl nach außen, aber auch nach innen. Sie tragen entscheidend zur Markenbildung und zum Unternehmensimage in der Öffentlichkeit bei. Zufriedene Mitarbeiter bedeuten zufriedene Kunden. Sie arbeiten nicht nur im Unternehmen, sondern aktiv und motiviert für das Unternehmen, sowie für deren Produkte und Steigerung des Bekanntheitsgrades.

Ein einziger Moment kann über das Image eines Unternehmens und deren Impressionen entscheiden. Wer die Gunst des Augenblickes nutzt und die Initiative ergreift, kann agieren statt reagieren.